Erreichbarkeit

 

Telefon Hamburg

67 10 77 20

 

E-Mail

info@zahnmed-aez.de

 

Anschrift

Zahnmedizin im Alstertal

Dr. Manfred Kaps

Zahnarzt und Zahntechniker

zertifiziert Implantologie

Heegbarg 21 

(AEZ - Aussengalerie)

22391 Hamburg-Poppenbüttel

 

Nutzen Sie gern das Kontaktformular.

 

Sprechzeiten

Mo 8 - 16:30

Di 9 - 15:30

Mi 11 - 19:30

Do 9 - 17:30

Fr 8 - 14:30

oder nach Vereinbarung

 

Bitte beachten Sie außerhalb der Sprechzeiten den Notdienstplan.

Kronen aus Keramik

Zahnersatz als Krone und Brücke aus ZrO2 und LS2

Während eine Krone den Zahn teilweise  - daher der Begriff Teilkrone - oder vollständig umhüllt, ist eine Brücke die Bezeichnung für das Auffüllen von Zahnlücken bei Zahnverlust mit einem an den vorhandenen anderen Restzähnen befestigten Zahnersatz.

 

Dabei entspricht der Haltezahn dem eines Brückenpfeilers; der aufzufüllende Zwischenraum des fehlenden Zahnes dem eines Brückengliedes. Die Brückenpfeiler werden dazu als Inlay präpariert oder überkront; die aus einem Stück gefertigte Brücke wird auf den präpariert vorbereiteten Haltezähnen mit einem geeigneten Befestigungsmaterial fixiert.

 

Die klassische - aus den 50er-/60er-Jahren - bis heutige Kronen- und Brückentechnik nutzt ein Metallgerüst als stabilen Träger zum Abfangen der auftretenden Kaubelastung. Die ansprechende ästhetische Befriedigung wird durch die aufgebrannte Keramikverblendung erreicht.

 

Seit 1998 wird Vollkeramik, also ohne Metall, auch für Brückenzahnersatz über mehrere Zähne im Seitenbereich verwendet. Heute ist fast immer eine vollkeramische, also komplett metallfreie Versorgung bei Füllungs-, Kronen- und Brückenersatz möglich.

Zirkonoxid und Lithium-Di-Silikat - hochfeste ästhetische Werkstoffe für Veneers, Kronen und Brücken

Zirkonoxid ist ein hochfester keramischer Werkstoff mit bester biologischer Verträglichkeit, so daß sowohl Kronen- und Brückengerüste als auch Implantate aus Zirkonoxid gefertigt werden. Die Gerüste sind die grazilen Träger der Vollkeramikkronen und -brücken, die mit einer individuellen ästhetischen Verblendung Ihres Wunsches versehen werden.

 

Zirkonoxidkronen und Zirkonoxidbrücken enthalten kein Metall. Sie sind durch die hervorragen Werkstoffeigenschaften hochstabil und bruchfest. Die Vollkeramik bietet höchste ästhetische Befriedigung, gepaart mit absoluter biologischer Verträglichkeit.

 

Lithium-Di-Silikat / E.Max ist eine hochästhetische Keramik, aus der Veneers (sog. Lumineers), Inlays, Kauflächenaufbauten (sog. tabletops), sowie Kronen und Brücken gefertigt werden. Der Werkstoff hat im Vergleich zu anderen Keramiken erhebliche ästhetische Vorteile, so daß sich annähernd jeder Zahn mit ausgeprägtem Farbspiel herstellen lässt.